Schlagwörter

Zuerst einmal: ein gutes neues Jahr und viel Glück und Gesundheit für 2010!
Nun komme ich endlich, nach immerhin einem Monat, wieder einmal dazu, zu schreiben. Aber keine Sorge, ich habe keine neuen Rezepte ausprobiert und sie vorenthalten. Nein, der vorweihnachtliche Stress und der anschließende Skiurlaub ließen keine großen (und auch keine kleinen) Experimente zu. Doch gestern nahm ich mir endlich mal wieder die Zeit und testete neue Rezepte.

Draußen schneite es, drinnen knisterte der Ofen und ich kochte einen Eierpunsch. Gut, für viele ist Eierlikör ein Getränk, das Großmütter trinken, so wie Kirschlikör. Aber was soll ich tun? Ich liebe Eierlikör! In sämtlichen Variationen. Im oder auf dem Kuchen, in Pralinen, im Krapfen und… ja, genau: im Eierpunsch! Das (für mich) ideale Rezept habe ich gefunden und präsentiere ich jetzt:

p074_1_00


Zutaten

1
etwas
75
1
2
75
etwas
250
100–150

l

ml

Stange

g


ml

ml

Milch
Orangenschale

flüssige Sahne
Vanilleschote
Eigelb
Zucker
Eierlikör
Eierlikör
Weinbrand


Zubereitung

1.
Milch und Orangenschale und flüssige Sahne in einen Topf geben. Vanilleschote längs aufschneiden, Vanille herauskratzen und zusammen mit der Vanillestange ebenfalls in den Topf geben. Alles zum Kochen bringen.

2.
Inzwischen Eigelb und Zucker schaumig rühren. Anschließend Eierlikör zugeben. Topf vom Herd nehmen und Eierlikör zugeben. Bei Bedarf Weinbrand zugeben und unterrühren. Anschließend das Eiergemisch unterrühren.