Schlagwörter

Gestern hatten wir wieder ein Secret Supper.  Während wir in der Küche werkelten, haben sich unsere Gäste, wie wir den Eindruck hatten, prächtig amüsiert. Wir hörten das Lachen bis in die Küche und freuten uns, dass sie Spaß hatten. Es waren übrigens 15 Personen, die an unseren Tischen saßen. Einige waren „Wiederholungstäter“, wie wir so schön sagen, wenn jemand schon zum zweiten, dritten oder vierten Mal kommt.

Dass uns hin und wieder mal Pannen passieren ist nicht zu leugnen. Was? Ihr glaubt das nicht? Ist aber so!

Ich erinnere mich bespielsweise an eines unserer ersten Secret Supper im Mai, ich glaube, 2011. Da wollten wir Holunderblüteneis servieren. Und das Eis wurde und wurde in der Eismaschine nicht fest. Also planten wir spontan um und servierten das Halbgefrorene als Holundersorbet in hübschen Gläsern.

Oder wie war das damals mit der angebrannten Tomatentarte? Oder dem vergessenen Parmesan zum Risotto? Oder als das Duett vom Frischkäse bazig wurde? Oder als der Krokant Feuer fing?

Ja, wir könnten Geschichten erzählen…  Aber nicht nur beim Essen passierten Pannen, nein, auch vergaßen wir mal, einigen unseren Gästen die Adresse mitzuteilen. Es brauchte viel Überredungskunst, sie zu überzeugen – nachdem wir merkten, dass die Runde in unserem Wohnzimmer noch nicht komplett war – doch noch den Weg aus München zu uns anzutreten. Und – gottseidank – hat es ihnen so gut gefallen, dass sie „Wiederholungstäter“ wurden.

Zurück zu gestern. Wir servierten unter anderem auch Spargelbruschetta mit Gorgonzola und gerösteten Walnüssen. Ihr wollt das Rezept? Voilà!

 

Spargelbruschetta mit Gorgonzola und gerösteten Walnüssen

Spargelbruschetta mit Gorgonzola und gerösteten Walnüssen

 

Zutaten für 8 – 10 Personen

  • 1 kg Spargel
  • 10 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 100 g Walnüsse
  • Baguette
  • 300 g Gorgonzola
  • 16 Kirschtomaten
  • 1 Baguette

Zubereitung

  1. Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel auf ein Backblech legen, mit Olivenöl bepinseln und mit Meersalz bestreuen. Ca 15 min im Ofen grillen.
  2. Anschließend Spargel in kleine Stücke schneiden und mit Öl, Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Walnüsse klein hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.
  4. Baguettescheiben im heißen Backofen rösten, bis sie knusprig sind. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden.
  5. Tomaten waschen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren.
  6. Walnüsse unter den Spargel heben. Anschließend Gorgonzolastückchen vorsichtig untermischen. Brotscheiben noch warm mit dem Spargel belegen. Tomaten dekorativ dazu legen. Sofort servieren.

Tipp: Alternativ zu den Walnusskernen kann man Pinienkernen nehmen.

Werbeanzeigen